Fensterblatt (Monstera deliciosa)

Fensterblatt (Monstera deliciosa)

Das Fensterblatt (Monstera deliciosa) ist die wohl zur Zeit beliebteste Zimmerpflanze, vor allem bei jungen Leuten. Aber das nicht umsonst, denn diese Pflanze sieht nicht nur sehr schön aus und bringt ein tropisches Dschungelgefühl in die Wohnung, sondern ist auch sehr pflegeleicht.

Besonders für das Schlaf- und Arbeitszimmer ist das Fensterblatt ideal, denn die Pflanze reinigt die Raumluft und verbessert das Raumklima.

Fensterblatt (Monstera deliciosa)
Fensterblatt (Monstera deliciosa)

Steckbrief

  • Name: Fensterblatt (Monstera deliciosa)
  • Heimat: Mittel- und Südamerika
  • Wuchs: Aufrecht, bis zu mehrere Meter hoch
  • Pflanzenfamilie: Aronstabgewächse, Aroid (Araceae)
  • Standort: hell, halb schattig, kein direktes Sonnenlicht

Pflege

Die Monstera benötigt für ein ausgewogenes Wachstum einen hellen und warmen (<18°C) Standort. Je heller die Pflanze steht desto größer und mehr sind die Löcher in den Blättern der Monstera. Als Kletterpflanze benötigt sie ab einer gewissen Größe viel Platz und eine Rankhilfe. Jedoch kann die Grünpflanze sehr gut auf Schränken kultiviert werden, an denen die Ranken dekorativ herunter hängen können.

Die Monstera sollte mäßig feucht gehalten werden, damit es nicht zur Wurzelfäule durch zu viel Nässe kommt. Also am besten nicht zu viel gießen und im Zweifel mit dem Finger nachfühlen, ob die Erde noch feucht genug ist. In den Wintermonaten sollte 1x die Woche gießen ausreichen. Im Sommer kann meist 2x die Woche gegossen werden. Wenn die Erde zu nass ist, tropft Wasser von den Blättern. Dann sollte weniger gegossen werden.

Da die Monstera in tropischen Regionen beheimatet ist liebt sie eine hohe Luftfeuchtigkeit. Daher ist es empfehlenswert die Pflanze regelmäßig mit einer Sprühflasche zu befeuchten. Am besten morgens einfach die Blätter der Pflanze besprühen, denn gerade in den Wintermonaten kann die Luft im Zimmer durch das heizen recht trocken werden.

Von Zeit zu Zeit sollten die Blätter der Pflanze außerdem von Staub befreit werden. Dazu kann man einfach ein sauberes feuchtes Tuch nehmen und damit die Blätter der Monstera vorsichtig abwischen und reinigen. Die Blätter können dann das Licht wieder besser absorbieren und in ihrem saftigen Grün strahlen.

Mögliche Probleme

Falls sich eure Monstera Pflanze nicht wohl fühlt könnt ihr dies an den folgenden Anzeichen erkennen.

  • Gelbe Blätter: Wenn die Blätter der Pflanze gelb werden und vielleicht sogar noch anfangen zu welken, dann wurde wahrscheinlich zu viel gegossen und es ist Wurzelfäule entstanden. Falls korrekt gegossen wurde kann jedoch auch ein Nährstoffmangel die Ursache sein. Dann sollte etwas Dünger in die Erde gegeben werden.
  • Braune Blattspitzen und -ränder: Wenn die Blätter der Pflanze braune Blattspitzen oder -ränder bekommen, kann dies an zu trockener Luft oder zu wenig Wasser liegen. Die Blätter der Pflanze sollten dann regelmäßig mit einer Sprühflasche befeuchtet werden. Weitere Gründe für die braunen Blattspitzen und -ränder können zu niedrige Temperaturen oder auch ein zu kleiner Topf sein. Die Pflanze sollte dann bei Gelegenheit umgetopft werden.

Vermehren

Um eure Monstera Pflanze zu vermehren könnt ihr einen Teil der Pflanze abtrennen und in einem Gefäß mit Wasser wurzeln lassen. Danach kann man sie in einem neuen Topf einpflanzen.

Die Monstera kann ganz einfach über Stecklinge vermehrt werden. Hierbei sollte allerdings auf ein paar Dinge geachtet werden. Die Monstera bildet mit der Zeit Luftwurzeln aus. Um einen Ableger zu gewinnen schaut ihr nach einem Blatt, an dessen Stamm sich eine Luftwurzel befindet. Dann nehmt ihr eine Pflanzenschere zur Hand und schneidet den Stamm etwa einen Zentimeter unterhalb der Luftwurzel ab. Achte dabei darauf, die Luftwurzel nicht zu verletzen.

Danach stellt ihr den Steckling in ein Gefäß mit Wasser und lasst ihn erst einmal für eine Weile wurzeln. Jetzt heißt es also warten! Wenn sich nach einiger Zeit neue Wurzeln gebildet haben, könnt ihr den abschließenden Schritt tun und den Steckling in einen neuen Topf mit Erden einpflanzen.

Fertig! Stellt eure neue Monstera Pflanze nun an einen geeigneten Platz in eurer Wohnung und schaut ihr beim wachsen zu.

Wenn dir unser Artikel „Fensterblatt (Monstera deliciosa)“ gefallen hat, hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Weitere hilfreiche Tipps für dich: So gießt du deine Zimmerpflanzen richtig.

Beitrag erstellt 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − zwölf =

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben