Zimmerpflanzen richtig gießen

Zimmerpflanzen richtig gießen will gelernt sein!

Jeder kennt es. Warum gehen alle meine Pflanzen ein, obwohl ich sie doch jeden Tag gieße? Kurze Antwort: genau deswegen!

Der häufigste Grund für den vorschnellen und vor allem unnötigen Tod eurer Pflanzen ist zu häufiges und/oder zu kräftiges gießen. Je nachdem um was für eine Pflanze es sich handelt – und natürlich auch je nachdem wie groß sie ist – reicht meist ein wenig Wasser 1x die Woche.

Das Gießwasser sollte im besten Fall lauwarm und nicht zu hart sein, da manche Pflanzen empfindlich auf zu kalkhaltiges Wasser reagieren.

Äußere Umstände beim Zimmerpflanzen gießen beachten

Generell sollten beim gießen auch immer die folgenden äußeren Umstände mit einbezogen werden, die einen Einfluss auf das Wasserbedürfnis eurer Pflanzen im Zimmer haben:

  • Standort: steht eure Pflanze z. B. halbschattig oder in der prallen Sonne? Je nachdem und auch je nachdem ob es zusätzlich Winter oder Sommer ist, trocknet die Pflanzenerde natürlich unterschiedlich schnell aus. Dementsprechend muss häufiger oder weniger häufig gegossen werden.
  • Pflanzenart: ein Kaktus benötigt naturgemäß weniger Wasser als eine Pflanze mit tropischem Ursprung, wie z. B. eine Monstera oder eine Alokasie.
  • Pflanzengröße: eine große Pflanze mit großen Blättern hat meist auch großen Durst und benötigt in der Regel mehr Wasser als eine kleine Pflanze oder ein Keimling der gerade das Licht der Welt erblickt hat.
  • Zimmertemperatur: die Zimmertemperatur spielt natürlich auch eine wichtige Rolle. Wenn ihr z. B. viel heizt und eure Heizung auf hoher Stufe laufen lasst, dann entzieht dies der Pflanzenerde schneller die Feuchtigkeit. Falls ihr vielleicht auch noch einen Teppichfußboden habt, dann trocknet dadurch die Luft in eurem Zimmer schnell aus. Ergo trocknet auch die Erde eurer Pflanzen schneller aus und ihr müsst häufiger gießen.

Die einfachste Lösung ist einfach mit dem Finger nachzufühlen, ob die Erde eurer Pflanze noch leicht feucht ist oder schon staubtrocken. Die Erde sollte aber wirklich nur leicht feucht sein und nicht klitschnass. Wenn die Erde nämlich über längere Zeit zu nass ist entsteht Staunässe, was wiederum zur Folge hat, dass die Wurzeln eurer Pflanze verfaulen und eure Pflanze den langsamen Tod stirbt. Oder sie ertrinkt, weil sie das Wasser nicht mehr aufnehmen kann und stirbt auch. Oder beides.

Wenn dir unser Artikel „Zimmerpflanzen richtig gießen“ gefallen hat, hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Weitere hilfreiche Tipps für dich: Trauermücken – Diese Mittel helfen effektiv gegen die Schädlinge.

Beitrag erstellt 3

2 Gedanken zu „Zimmerpflanzen richtig gießen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 4 =

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben